layout by yvi & chaste.design; icons by venturish

Hilflos..



fühle mich immer noch leer und weiß nicht was ich denken soll. geschweige denn was ich fühlen soll. ich scheine im moment sehr sensibel für viele dinge zu sein. ich denke über jeden satz und jedes gesagte wort doppelt und dreifach nach und fühle mich bei fast allem angegriffen. ich könnte heulen. so hilflos irgendwie. ja hilflos. keine kraft um kritik entgegenzuwirken oder darauf aufmerksam machen, dass das gesagte nicht alles so stimmt, wie es gesagt wird. ich nehme es so hin und weine in mich rein, weil es mich verletzt. und weil ich eben zu schwach bin bzw. mich zu schwach fühle um mich zu verteidigen. es ist fast so als wäre mir alles so gleichgültig. aber das ist es nicht. im gegenteil. mich beschäftigt sowas sehr lange, aber ich kann nichts dagegen tun.

ich habe die schutzmauer um mich herum zu fall gebracht und stehe nun hier. klein, zerbrechlich & hilflos. zugänglich für jeden schlag ins gesicht, jeden tritt und jeden stich in meine seele. aber was spielt das schon für eine rolle? soll mich doch jeder weiter treten und mich verletzen, auch wenn ich schon längst kaputt am boden liege. ich werde das schon verkraften. mein körper wird das verkraften. und meine seele? ja, die vielleicht nicht, aber die interessiert ja eh nicht. die seele eines menschen ist verdammt wertvoll und doch wird sie soo oft mit füßen getreten. merkt denn keiner, was er damit anrichtet???! Sind denn alle so gefühlslos, dass sie nicht merken, wann es genug ist?! wann die seele eines menschen so zerbrechlich ist, dass nur einige einzelne worte genügen, um diese zum platzen zu bringen?

es tut alles so weh. das ganze leben tut mittlerweile weh. jeder tag. jeder atemzug. ich hab das gefühl zu ersticken. und bin so hilflos. so hilflos....

 

6.3.08 20:28


 [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de